Adepta Sororitas / Sisters of Battle

Adepta Sororitas Sisters of Battle Warhammer 40.000 Warhammer 40k Tabletop Game

Nonnen mit Gewehren, die für den Imperator durch’s Feuer gehen würden und Ketzer gnadenlos mit ebendiesem reinigen: Wer sagt, dass es bei Warhammer 40k keine starken Frauen gibt, hat die Adeptus Sororitas – oder Sisters of Battle – noch nie in ihrem Kampf für die Wahrung des Glaubens an den Imperator erlebt! - weiterlesen

Kategorien

Killer-Nonnen auf Mission: Die Warhammer 40k Adeptus Sororitas

Die Sisters of Battle stehen voll und ganz in den Diensten der Ekklesiarchie. Das ist die einzig wahre Religion des Imperiums: die Verehrung des Gottimperators. Die Adepta Sororitas nehmen ausschließlich Waisenmädchen in ihren Reihen auf. Diese müssen erst als Novizinnen lange Ausbildungsjahre durchlaufen, bevor sie zusammen mit ihren Schwestern die heilige Dreifaltigkeit von Bolter, Flammenwerfer und Melter gegen Ketzer einsetzen dürfen. Sie beschützen die unzähligen Kathedralen, Schreine, Pilgerrouten und heilige Glaubensstätten, die zu Ehren des Gottimperators im ganzen Imperium erbaut wurden. Und wenn eine der Ihren im heiligen Kampf fällt? Dann werden ihre verbliebenen Schwestern zu noch eindrucksvolleren Heldentaten angespornt! Sind die Schwestern gerade nicht im Kampf oder auf Mission beim Schlachthymnen singen, dann verbringen sie ihre Zeit mit Beten, Studieren und dem Perfektionieren ihrer Kampffertigkeiten.

Einst entstand das Adeptus Sororitas aus dem kleinen, imperialen Kult, der sich „Töchter des Imperators“ nannte. Ekklesiarch Goge Vandire, der Verräter, täuschte die Schwesternschaft, lockte sie von ihrem Planeten San Leor fort, benannte die Nonnen in „Bräute des Imperatores“ um und machte sie zu seiner Leibwache (und zu seinen Gespielinnen). Damit hatte er sich seine gerechte Strafe ins eigene Haus geholt: Denn auf dem Höhepunkt seiner Herrschaft des Blutes, die das Imperium fast zerrissen hätte (ganz ohne Zutun des Chaos, einfach nur durch menschliche Schwäche und paranoiden Größenwahnsinn!), erhielten sechs der Schwestern eine Audienz vor dem Goldenen Thron des Imperators persönlich. Direkt im Anschluss stürmten die sechs, rot vor Wut und Scham über das, was Vandire aus der Schwesternschaft gemacht hatte, die Privatgemächer des Ekklesiarchen. Sie enthaupteten ihn ohne weitere Worte und nahmen ihren alten Namen Töchter des Imperators wieder an.

Erst während der späteren Reformation des Imperiums wurden die Töchter des Imperators als Adeptus Sororitas in die Ekklesiararchie eingegliedert. Streng genommen ist Bezeichnung Sisters of Battle dabei nur für den militärischen Arm der Sororitas reserviert, der in zwei Konvente aufgeteilt ist: Den vom heiligen Terra aus geleiteten Konvent Prioris und den von der Schreinwelt Ophelia VII aus geführten Konvent Sanctorum. Jeder davon wird in drei militärische Haupt- und einige militärische und zivile Unterorden aufgeteilt, die jeweils von einer Canoness Superior geleitet werden. Die wichtigste Person, die dem gesamten Orden übersteht, ist aber die Äbtissin.

Frauenpower auf den Tisch! Hier gibt’s die Warhammer 40k Adepta Sororitas günstig im Onlineshop!

In unserem Onlineshop bekommst du das gesamte Sortiment der Warhammer 40k Sisters of Battle. Dazu zählen auch limitierte oder GW-Webshop-only Produkte – und fast alle sind zu reduzierten Preisen im Angebot. Neuerscheinungen der Adeptus Sororitas kannst du im Shop bestellen, noch bevor sie veröffentlicht sind. Wir verschicken deine Bestellung am Erscheinungstag und du kannst nur 2-3 Tage später mit deinen Sisters of Battle in die Schlacht ziehen.

Oder komm direkt bei uns im Laden vorbei und erzähl uns, warum du lieber auf die Kampfnonnen setzt (wie Eico) als auf die Space Wolves (wie Johannes). Wir freuen uns auf dich und auf ein gutes Gespräch!