Star Wars X-Wing

Star Wars X-Wing

Weltraum-Kult als Tabletop: In Star Wars X-Wing tobt der Krieg der Sterne im All. Deine X-Wings schießen die Tie-Fighter in Stücke (oder umgekehrt, im Tabletop treffen die Tie-Fighter nämlich auch mal ;) ) – und das möglichst, ohne Asteroiden oder andere Raumschiffe zu rammen. - weiterlesen

Star Wars X-Wing: Angenehm überschaubar und trotzdem fordernd

Der Krieg der Sterne wird in einer weit entfernten Galaxie ausgetragen – und zwar nicht nur am Boden, sondern auch im All. Die Raumschiffe der Rebellen treffen auf die des Imperiums. Verbündest du dich mit Luke Skywalker oder fliegst du für Darth Vader und die dunkle Seite der Macht in die Schlacht?

Das X-Wing Tabletop folgt einem simplen Ablauf: Die Raumschiffe werden der Reihe nach in Position gebracht (die schlechtesten Piloten zuerst), und schießen dann auf die Flotte des Gegners. Dank Schnellstartregeln finden sich dabei auch absolute Einsteiger rasch zurecht.

Jedes Geschwader gehört entweder dem Imperium oder den Rebellen an und besteht aus einem oder mehreren Raumschiffen, den Piloten (das können blutige Anfänger sein, aber auch kampferprobte Veteranen wie Han Solo) und einer individuellen Ausstattung der Schiffe. Die einzelnen Elemente des Geschwaders kannst du relativ frei kombinieren. Das Regelsystem sorgt dafür, dass die Truppenzusammenstellung trotzdem fair bleibt.

Flugmanöver: Mitdenken und Vorstellungskraft gefragt

Einfach nur vorwärtsbewegen? Läuft nicht im All! Alle Raumschifftypen haben bei Star Wars X Wing eigene Flugbewegungen – und das ist es auch, was das X-Wing Tabletop so spannend macht. Wendige TIE-Fighter können beispielsweise engere Kurven fliegen als X-Wings. Zusätzlich gibt es Unterschiede hinsichtlich Panzerung, Robustheit und Bewaffnung.

Entscheide dich in der Manöverphase im Geheimen für ein Flugmanöver (geradeaus fliegen, Kurve, wenden …), schätze die Flugbahn richtig ein und krach dabei nicht in die herumschwirrenden Asteroiden oder Gegner. Erschwert wird die richtige Positionierung dadurch, dass ja auch die gegnerischen Raumschiffe sich zeitgleich bewegen dürfen. Mit einer darauffolgenden Aktion geht es dann gleich zum Angriff. Der wird mit den Star Wars X Wing-eigenen roten Spezialwürfeln ausgeführt, und zum Ausweichen wird mit grün gegengewürfelt.

Schneller Spielstart mit bemalten Raumschiff-Miniaturen

Zur Abwechslung ist bei Star Wars X-Wing kein Bastel- und Maltalent nötig. Hersteller Fantasy Flight Games liefert die detailgetreuen Raumschiff-Miniaturen schon fix und fertig bemalt aus (da kommt die Brettspiel-Vergangenheit von Fantasy Flight Games durch). Zur Auswahl steht die ganze Bandbreite von Star Wars Raumschiffen: Bomber, Abfangjäger, A-, X- und Y-Wing sowie natürlich Klassiker wie der Millennium-Falke. Beim Star Wars X-Wing Tabletop kannst du dich je nach eigenen Modellen in einem schnellen Scharmützel oder einer epischen Weltraumschlacht austoben.

Zum Start bietet das Star Wars X-Wing Grundspiel einen unkomplizierten Einstieg. Im Paket findest du 2 TIE-Fighter, eine X-Wing, alle notwendigen Marker, Manöverschablonen, Angriffs- und Verteidigungswürfel sowie ein deutschsprachiges Regelheft und ein Schnellstarter-Regelheft. Viel Spaß beim Krieg in den Sternen!